Created jtemplate joomla templates

Rezepte Erdbeeren

Probieren Sie unser Erdbeer-Marmeladen-Rezept

 

Reifezeit Erdbeeren

Anfang Mai bis Mitte Juli
 

Newsletter

Name:
Email:

Suchen

Beeren sind Bonbons aus der Natur!

Ob verführerisch süß oder erfrischend säuerlich, ob pur, in Desserts oder als Kompott – Beeren sind ein Geschenk der Natur, die uns damit beweist, dass Naschen auch sehr gesund sein kann. „Obst und Gemüse 5 x am Tag“ lautet die Zauberformel für ein gesundes Leben, und Beeren können dabei nicht oft genug auf dem Speiseplan stehen.

Kleine Früchtchen – große Wirkung!

Dass Beeren köstlich schmecken, wissen alle; dass sie auch äußerst gesund sind, sollten alle wissen: Denn Beeren enthalten reichlich Vitamine sowie viele wertvolle Mineral- und Ballaststoffe; dafür aber umso weniger Kalorien, wodurch sie auch noch mithelfen, eine schlanke Figur zu erreichen. Was Beeren stark macht? Zum einen ihr hoher Gehalt an Mangan, Kalium oder Eisen und vor allem Vitamin C, welches Infektionen vorbeugt und das Immunsystem stärkt.

Zum anderen ihre Pektine, das sind wasserlösliche Ballaststoffe, die in Verbindung mit den enthaltenen Fruchtsäuren besonders gesund für den Darm sind und den Cholesterinspiegel senken können. Die größte Stärke der Beeren liegt jedoch in den sekundären Pflanzeninhaltsstoffen. Dies sind Stoffe, die Pflanzen zu ihrem eigenen Schutz bilden, die aber auch den Menschen schützen können – und zwar gegen Viren, Entzündungen oder sogar Krebs! 

So gut – so sensibel!

Beeren stärken zwar die Gesundheit, sind aber selbst äußerst empfindlich. Vor allem gegen Druck, aber auch in puncto Lagerung. Sie halten sich nur ein paar Tage im Kühlschrank und sollten daher möglichst reif gekauft und rasch gegessen werden. Wenn das nicht möglich ist, am besten einfrieren oder einkochen!